Sonntag, 26. Juni 2016

Rezension: Nicole Gozdek - Die Magie der Namen

Preis Ebook: 12,99 €
Preis Hardcover: 16,99 €
Seitenanzahl: 368 Seiten
Verlag: ivi 
ISBN: 978-3492703871

Erscheinungsdatum: 01. März 2016
Genre: Jugendfantasy 
Reihe: Einzelband 
Meine Wertung: 3,5/5 Sterne 

Klappentext Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ... 

Nicole Gozdek gewann mit "Die Magie der Namen" den Piper Wattpad Award und somit einen Buchvertrag. Völlig zurecht, wie ich finde.

Sofort fiel mir der sehr ausgereifte und spezielle Schreibstil auf, der keineswegs auf einen Erstlingsroman deutet. Die Geschichte liest sich leicht und locker und doch hat Nicoles Schreibstil einen hohen Wiedererkennungswert.

Man kennt die Bücher, bei welchen man sofort in der Geschichte ist, alles sehen, hören, riechen und schmecken kann. Dies war bei "Die Magie der Namen" nicht gleich der Fall. Gerade zu Beginn tat ich mich sogar etwas schwer damit, in die Geschichte zu finden. Doch spätestens, als Tirasan sich mit Rustan und seinen Freunden auf den weiten Weg nach Himmelstor macht, war es um mich geschehen. Ich fragte mich, was sein Name bedeutete und spekulierte über hunderte von Seiten hinweg. Hinter jeder Ecke lauerte ich Gefahr, fragte mich, wer der Gruppe etwas böses möchte. Ich war mitten in der Geschichte angekommen.

Die Charaktere empfand ich als authentisch und sympathisch. Insbesondere Nr. 19, später Tirasan und unser Protagonist, mochte ich sehr gerne.

Das Ende empfand ich als sehr befriedigend und überraschend zugleich. Für mich blieben keine Fragen offen und es überraschte mich, als ich von einer geplanten Fortsetzung hörte. Ich werde Tirasan und den anderen treu bleiben und freue mich riesig auf ein weiteres Buch von Nicole Gozdek.

Fazit: Eine tolle Geschichte, mit kleineren Startschwierigkeiten, aus der später aber ein sehr origineller und packender Page-Turner wird!


Kommentare:

  1. Also, um das Buch schleiche ich schon länger herum und mit jeder weiteren guten Meinung, die ich dazu lesen, wandert es ein Stückchen das Wunschlistenranking hinauf.

    Ich bin gespannt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      ich kann es dir wirklich nur empfehlen. Mich konnte das Buch doch sehr überraschen :)

      Liebe Grüße,
      Corina

      Löschen