Samstag, 31. Dezember 2016

[Monatsrückblick] Dezember 2016


Hallo zusammen :)

Das Jahr 2016 geht zu Ende. Der Dezember hat mich noch einmal in vielerlei Hinsicht überrascht. Zum einen habe ich deutlich mehr gelesen als erwartet, zum anderen hatte ich ein paar echte Glücksgriffe, was die Auswahl der Bücher angeht. Aber seht selbst :)

Bücher
Ohne "Nach einer wahren Geschichte" und "Goddess of Poison", da verliehen.
Zunächst habe ich ich im Dezember Nach einer wahren Geschichte von Delphine De Vigan beendet. Delphine De Vigans Werk, in welchem sie Fiktion und Realität so gekonnt miteinander verstrickte, dass mir der Mund offen stehen blieb, wird sich definitiv unter meinen Jahreshighlights wiederfinden. Danach las ich Die Fremden: Für mehr Mitgefühl von William Shakespeare. Das dünne Büchlein ist sehr interessant geschrieben und hat mir Lust darauf gemacht, wieder eins der längeren Werke von Shakespeare zu lesen. Sehr empfehlenswert! Auch Lebensgeister von Banana Yoshimoto hat mir sehr gefallen. Meine Rezension könnt ihr hier lesen. Der Anfang von Goddess of Poison 01 Tödliche Berührung von Melinda Salisbury konnte mich überzeugen, die zweite Hälfte jedoch leider gar nicht. Hier kommt ihr zu meiner Rezension. Danach hatte ich riesige Lust auf Wer die Nachtigall stört von Harper Lee. Das Buch ist so toll. Die Charaktere, der Schreibstil, die Geschichte, einfach alles. Wer es noch nicht kennt: Lesen!



Das Seelenhaus von Hannah Kent habe ich als Hörbuch gehört. Die Hörbuchsprecher waren zwar richtig toll, aber ich hätte das Buch, glaube ich, besser gelesen, weil ich mich da besser konzentrieren kann. Dennoch ein schockierender Roman, der nicht spurlos an mir vorbei zog. Auch Seelenlos 03 Regensilber von Juliane Maibach habe ich im Dezember gelesen. Meine Rezension könnt ihr hier sehen. Physik der Schwermut von Georgi Gospodinov habe ich in meinem Nikolausstiefel gefunden und kurz vor Weihnachten beendet. Die Geschichte folgt keinem roten Faden, ist verwirrend, aber auch etwas ganz besonderes. Sprachlich unglaublich schön und berührend. In Stadt ohne Engel beschreibt der Autor Jan Brandt seine drei Monate in L.A. Geschichten von Einwohnern, Aussteigern, Teenagern, Rappern, Dichtern...einfach echten Menschen. L.A. wurde in diesem Buch unglaublich gut eingefangen und beschrieben.



Weltgeschichte to go von Alexander von Schönburg habe ich als Hörbuch gehört. Es war toll gelesen und unglaublich spannend, aber irgendwie hat mir eine genauere Struktur gefehlt. Alles ging mir etwas zu schnell. Meine Rezension hierzu folgt. Ein weiteres Highlight in diesem Monat war Meine geniale Freundin von Elena Ferrante. Ja, dieses Buch ist wirklich so toll, wie alle sagen. Meine Rezension folgt in Kürze. Fallen von Sandra Hughes ist ein dünnes Büchlein, das mich sehr mitgenommen hat. Authentisch werden die Gefühle einer Mutter beschrieben, deren Sohn an einem Bankautomaten einen Hirnschlag erleidet. Zahlreiche Passanten gehen an ihm vorbei, bis einige Zeit später endlich einen Krankenwagen ruft. Kummer, Wut und Trauer werden in diesem Buch perfekt vereint. Auch hierzu folgt meine Rezension in Kürze. Zu guter letzt habe ich noch Das Paket von Sebastian Fitzek gelesen. Ein unglaublich spannender Psychothriller, der an die alten Werke des Autors erinnert!



Ein Buch habe ich nach 50 Seiten leider abgebrochen: Der Weihnachtshund von Daniel Glattauer. Das war leider gar nicht mein Fall.

Meine Monatsstatistik Dezember
Anzahl gelesener Bücher: 13 (davon 2 Hörbücher)
Abgebrochen: 1
Anzahl gelesener Seiten: 3.406
Gelesene Seiten pro Tag (durchschnittlich): ~110 Seiten

Filme
Diesen Monat habe ich einige gute Filme gesehen. Von Before I wake habe ich eigentlich etwas ganz anderes erwartet. Der Film besitzt zwar durchaus einige Horrorelemente, lebt aber vor allem von wunderschönen Bildern. Tatsächlich fand ich den Film sehr überraschend und packend. Bridge of Spies konnte mich, ebenso wie Arrival und Nocturnal Animals, so begeistern, dass er es in meine Filmhighlights 2016 geschafft hat. Solltet ihr euch für einen der Filme interessieren: Schaut doch hier vorbei. Ich habe ein bisschen was über die Filme geschrieben und die Trailer eingepflegt. Eine tolle Buchverfilmung war zudem Wer die Nachtigall stört (1962). Nicht so toll, wie das Buch, aber dennoch sehr sehenswert :) Und falls ihr euch wundert, wo meine gesehenen Serien sind: Tatsächlich habe ich im Dezember nicht eine einzige Serie gesehen ;)

Was habt ihr im Dezember gelesen / gesehen?
Kennt ihr eins der genannten Bücher oder einen der Filme, die ich gesehen habe?

Und nun wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

Kommentare:

  1. Huhu!

    Da sind wir ja mit der Buchanzahl zumindest gleich *lach*
    Von "Wer die Nachtigall stört" hab ich schon so viel gehört, aber es reizt mich leider gar nicht. "Der WEihnachtshund" *brrrrr*, das hatte ich vor 2-3 Jahren um Weihnachten rum lesen wollen und hab es schon nach ein paar Seiten abgebrochen. War gar nicht mein Fall.

    "Das Paket" ist grade frisch bei mir eingezogen, darauf bin ich schon gespannt! Von Fitzek hab ich bisher ja noch nicht viel gelesen ...

    Liebste Grüße und alles Gute für das Neue Jahr!
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      stimmt, wobei deine Bücher deutlich dicker waren als meine xD Mit "Wer die Nachtigall stört" ging es mir lange Zeit ähnlich wie dir: Ich hatte einfach keine Lust drauf. Nun bin ich aber froh, dass sich das geändert hat und ich dieses tolle Buch endlich gelesen habe :)

      Ja, der Weihnachtshund war echt zum Fürchten. Schon der Schreibstil war so gar nicht wie in "Gut gegen Nordwind", sondern hat mich einfach genervt.

      Viel Spaß mit "Das Paket"! Mir hat das Buch total gut gefallen :)

      Liebe Grüße,
      Corina

      Löschen
  2. Hey Corina,

    einen sehr schönen Lesemonat hattest du!
    Das Paket von Sebastian Fitzek liegt auch noch bei mir - bisher kam ich nicht dazu. Allerdings hast du in deinem Post den falschen Autor genannt (wenn ich mich nicht verguckt habe) :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charleen,

      ach herrje! Danke, dass du mir das gesagt hast. Ich habs geändert :) Viel Spaß mit dem Paket ;)

      Liebe Grüße,
      Corina

      Löschen
  3. Huhu liebe Corina,

    zuerst wollte ich mich bei dir für dein tolles Kommentar unter meinem Jahresrücklich bedanken! Da hab ich mich sehr gefreut! :) ♥

    "Nach einer wahren Geschichte" habe ich auch gelesen und ich kann dir nur zustimmen - ein absolut fantastisches Buch das mich sprachlos gemacht hat. Ich weiß nicht ob du noch andere Bücher von der Autorin kennst, ich leider nicht aber die Klappentexte klingen unglaublich verlockend und da habe ich schon zwei,drei ihrer Bücher auf meine Wunschliste gesetzt. :)

    "Physik der Schwermut" klingt vom Titel her richtig toll! Schade das es ein bisschen verwirrend war. Sowas mag ich bei Büchern leider nicht so gerne. :/ Schön das es dich trotzdem berühren konnte. :)

    Ich wünsche dir auch ein wundervolles Jahr 2017! ♥
    Alles Liebe,
    Jasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Jasi,

      "Das Lächeln meiner Mutter" von Delphine De Vigan befindet sich ganz oben auf meiner Wunschliste und wird sicher bald gelesen. Auch "Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin" möchte ich irgendwann noch lesen :)

      "Physik der Schwermut" ist sehr schwierig zu beschreiben. Der Autor denkt sich immer wieder in andere Personen. Sobald man sich jedoch von der Suche nach einem roten Faden losgemacht hat, ist das Buch ein Genuss anderer Art ;)

      Ganz liebe Grüße,
      Corina

      Löschen
  4. Hallo Corina,

    auch Dir wünsche ich ein gutes neues Jahr!

    "Nach einer wahren Geschichte" habe ich im Herbst gelesen und war ebenfalls total begeistert. Ebenso erging es mir mit "Das Paket". Beide Bücher haben es ganz knapp nicht in die Liste meiner fünf Jahreshighlights geschafft, bei den Top 10 wären sie dabei gewesen. ;) Ich bin gespannt auf deinen Jahresrückblick!

    Wenn du "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" toll fandest dann kann ich dir Die Geschichte der Baltimores" nur ans Herz legen. Trotz des gleichen Protagonisten ist das Buch völlig anders und wieder richtig gut. :)

    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanna,

      wie schön, noch eine, die "Nach einer wahren Geschichte" gelesen hat :) Ich freue mich, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat wie mir.

      Oh ja, "Die Geschichte der Baltimores" muss ich unbedingt bald lesen. Ich hoffe, dass es mir zumindest annähernd so gut gefällt wie "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert". Das Buch konnte ich damals nicht aus der Hand legen und habe es an nur einem Tag beendet.

      Liebe Grüße,
      Corina

      Löschen
  5. Hallo Corina,
    wow nicht eine einzige Serie, das würde bei mir nur funktionieren, wenn ich keinen Strom hätte ^^

    Von deinen gelesenen Büchern hab ich noch kein gelesen, aber das Paket steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste und "Wer die Nachtigall stört" möchte ich auch noch lesen, irgendwann wenn ich mal Lust darauf habe, war bis jetzt aber noch nicht der Fall.
    Nun werde ich mir gleich deinen Filmjahr anschauen :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      bei mir kam das auch schon länger nicht vor. Allerdings muss ich bei all meinen aktuellen Serien gerade auf die neue Staffel warten und etwas neues anfangen mag ich irgendwie nicht.

      Ich wünsche dir schon mal ganz viel Spaß mit "Das Paket". Und ich kann dir nur dazu raten mal einen Blick in "Wer die Nachtigall stört" zu werfen. Ich glaube nicht, dass du es dann nochmal zur Seite legen wirst ;)

      Liebe Grüße,
      Corina

      Löschen
  6. Hoppla,
    ich dachte gerade fast, ich hätte mich verlaufen, weil es hier so anders aussieht :D
    Uuuh, ich hab ja schon gehört, dass Fitzek ein bisschen nachgelassen haben soll. Da freut es mich, dass "Das Paket" an seine früheren Werke erinnert. Und es soll ja so gut sein, dass ich es auch unbedingt lesen möchte!

    "Meine geniale Freundin" ist ja wirklich in aller Munde. Aber irgendwie glaube ich, dass es nicht unbedingt etwas für mich wäre.

    Liebste Grüße
    Kate ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kate,

      ja, seine neueren Bücher wie "Passagier 23", "Noah" und "Abgeschnitten" haben mir leider nicht so gut gefallen. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass "Das Paket" wieder an Werke wie "Der Seelenbrecher" oder "Splitter" erinnert :)

      Liebe Grüße,
      Corina

      Löschen